Thailand 2015, Tag 16

Nai Harn Beach

Unser «Haus Strand» Nai Harn Beach, hier gehen wir immer hin. Das Wasser und der Strand sind sauber und jetzt im April hat es wenige Leute. Am Morgen baden hauptsächlich die Farang (Ausländer) und am Abend die Thai.

Gegenüber den Vorjahren hat es keine Liegestühle und fest instal-lierte Sonnenschirme mehr am Strand. Die Armeeregierung hat dies abgeschafft. Auch die Strandverkäufer wurden verbannt, es kommen nur noch vereinzelte vorbei und diese auch nur einmal pro Tag. Die Raucher müssen ihrem Laster auch abseits vom Strand frönen. Mich nimmt wunder wie lange das noch so bleibt, denn dadurch gingen doch einige Arbeitsplätze für die Thai verloren.

Ein  Riesengaudi sind jeweils die hohen Wellen welche alle paar Minuten auf den Strand prallen. Man muss genau zur rechten Zeit ins Wasser gehen, ansonsten ist man nicht mehr auf den Beinen und unter Wasser. Es ist wie mit allem: Die Einen lieben es und die Anderen hassen es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*